Wiederkehrende Beiträge im Straßenausbaurecht

Einmalbeiträge oder Wiederkehrende Beiträge für den Straßenausbau – eine Frage für viele Kommunen, die intensiv darüber nachdenken. Vor- und Nachteile sind hier abzuwägen. Viele Kommunen scheuen vor allem vor dem Mehraufwand bei der Erhebung von  Wiederkehrenden Beiträgen. Das ist nicht zu bestreiten; jedoch minimieren intelligente Softwareverfahren diese Aufwände  beträchtlich, indem eine vollständige GIS-gestützte Beitragssachbearbeitung eingesetzt wird. Insgesamt geht die Tendenz eindeutig in Richtung Wiederkehrende Beiträge.

AFH begleitet seit Jahren Kommunen vielfältig bei der Bewältigung dieser Aufgaben. Kontaktieren Sie uns bei Interesse über folgende E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Günter Adler
Geschäftsführer